Altrip, 26.04.2018

Sehr geehrte Kunden der Rheinfähre Altrip,

leider hat hartnäckiges Treibgut heute einen unserer Antriebe (Voith-Schneider Propeller) massiv beschädigt. Der Antriebspropeller wurde umgehend ausgebaut - eine Reparatur des immensen Schadens (alle Antriebsmesser sind beschädigt) kann nur mit Spezialisten der Fa. Voith/Heidenheim erfolgen. Unser Ersatzpropeller (diesen haben wir anlässlich des letzten Wertaufenthalts ausgebaut und der Fa. Voith zur Überholung gegeben) ist noch nicht wieder aus Heidenheim zurück. Daher können wir aktuell nicht übersetzen.

Wir arbeiten mit Hochdruck an einer Lösung (u.a. Beschaffung eines Ersatzpropellers von einem Fährverbandspartnerunternehmen), um so schnell wie möglich wieder für sie fahren zu können. Eine zeitliche Abschätzung können wir jedoch zum jetzigen Zeitpunkt nicht nennen.

Wir halten sie auf dem Laufenden und bitten um Verständnis für dieses prekäre Situation. Dankeschön.

Ihr Team von der Rheinfähre Altrip GmbH

Bilder von unserem letzten Werftaufenthalt: